Freiwilligendienst in Ghana, Benin und südafrika

 
R

Du möchtest dich sozial engagieren und das am besten im Ausland?

 
R

Du möchtest Perspektiven wechseln und dabei neue Erfahrungen sammeln?

 
R

Das weltwärts-Programm wird zu 75 % vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

 

Deine Bewerbung für 2021-22 nehmen wir bis 28.02.2021 an!

Freiwilligendienst mit dem

Förderprogramm 

Kinderhilfe Westafrika e.V. bietet als zertifizierte Entsendeorganisation Einsätze in Ghana und Benin an. Die Dauer des Einsatzes beträgt in der Regel 12 Monate (in Ausnahmefällen 6 Monate) und kann auf bis zu 24 Monate verlängert werden.

Ein Freiwilligendienst bietet dir die Möglichkeit für einen längeren Zeitraum in einem Projekt eines Landes des globalen Südens mitzuarbeiten. Beim Leben und Arbeiten in einem neuen kulturellen und sozialen Umfeld blickst du über deinen eigenen Tellerrand hinaus, entwickelst dich persönlich weiter und nimmst jede Menge Erfahrungen mit!

Voraussetzungen

  • Du bist zwischen 18 und 28 Jahren alt.
  • Du hast die deutsche Staatsbürgerschaft oder ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht.
  • Du hast einen Hauptschul- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung, Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife.
  • Du bist körperlich gesund, d.h. physisch und psychisch belastbar und stabil, um einen Freiwilligendienst im Ausland zu absolvieren.
  • Du hast mittlere bis gute Kenntnisse der englischen oder französischen Sprache (für Ghana Englisch, für Benin Französisch)
  • Du bist interessiert an den Kulturen und Lebensverhältnissen in unseren Gastländern.
  • Du bist offen und lernbereit, um Dich in einer fremden Umgebung und Kultur zurechtzufinden und zu leben.
  • Du bist bereit, engagiert und tatkräftig in einem Projekt der Kinderhilfe Westafrika e.V. bzw. unserer Partnerorganisationen vor Ort mitzuarbeiten.
  • Du bist bereit nach Deiner Rückkehr nach Deutschland Deine Erfahrungen einzubringen und Dich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit zu engagieren.
  • Du bist bereit, dich für eine Teilnahme an dem fachlich-pädagogischen Begleitprogramm im Umfang von 15 Seminartagen zur Vorbereitung (11 in Deutschland, 4 im Einsatzland), 5 Seminartagen Zwischenseminar vor Ort, 5 Seminartagen nach der Rückkehr, sowie einer regelmäßigen Kommunikation mit einer fachlich-pädagogischen Begleitung hier in Deutschland zu verpflichten
  • Du respektierst christliche Werte.

Du solltest

  • offen für Neues, teamfähig, hilfsbereit und zuverlässig sein
  • bereit sein, dich für 6 Monate (in Kliniken und Schulen möglich) oder 12 Monate auf einen anderen, einfacheren Lebensstil einzulassen und eigene Bedürfnisse zurückzustellen
  • dich bemühen, in privatem Umfeld finanzielle Unterstützung für deinen Freiwilligendienst zu gewinnen
  • kooperationsbereit sein und aktiv an einem guten Zusammenleben im Gastland mitarbeiten
  • Respekt gegenüber unseren Partnern im Ausland zeigen und die Arbeit unserer Partner nach besten Kräften unterstützen
  • die Wertmaßstäbe unserer Partner tolerieren und die Gesetze und (ungeschriebenen) Verhaltensregeln vor Ort respektieren
  • die gegebenen Regeln in Vor- und Nachbereitung des Auslandsaufenthaltes sowie die Bestimmungen vor Ort im Einsatzland einhalten
  • regelmäßige Berichte während des Einsatzes sowie eine abschließende Projektbeschreibung schreiben
  • mit unseren Ansprechpartnern in Deutschland regelmäßig kommunizieren

Du erfüllst alle Grundvoraussetzungen für einen weltwärts-Freiwilligendienst
und kannst unsere Erwartungen gut nachvollziehen und für dich vertreten? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung.

Wir bieten dir

  • eine persönliche Atmosphäre und Betreuung als kleine Entsendeorganisation
  • umfassende und zielgerichtete Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt à vor, während und nach Deinem Aufenthalt in Westafrika finden Seminare mit den anderen Freiwilligen statt (Insgesamt 25 Seminartage). Hier wirst Du Deine eigene Persönlichkeit entdecken, neue Freundschaften schließen und Dein globales Wissen auf den Kopf stellen.
  • Während dem Jahr hast Du eine pädagogische Begleitung in Deutschland sowie MentorIn und TutorIn im Gastland
  • die Möglichkeit, persönliche Arbeitsschwerpunkte zu setzen und eigene Projektideen in die Arbeit einfließen zu lassen

Finanzierung

Das weltwärts-Programm wird zu 75 % vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Damit sind folgende Kosten für Deinen Freiwilligendienst gedeckt:

  • Reise- und Impfkosten (sofern die Krankenversicherung diese nicht übernimmt)
  • Unterkunft und Verpflegung im Gastland
  • Monatliches Taschengeld
  • Vorbereitungs-, Seminar- und Versicherungskosten

Dein Beitrag

  • Gebühren Visum und Reisepass
  • Gewinne Menschen, die Dich, Deine Ideen und Dein persönliches Projekt mittragen. Wir zeigen Dir, wie’s geht!

Visum – Kosten für Übersetzung eines dafür notwendigen polizeilichen Führungszeugnisses variieren!

Knackpunkt Spenden (siehe weltwärts – Was kostet es?)

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat geregelt, dass Dein Freiwilligendienst ausdrücklich nicht davon abhängig gemacht werden darf, dass Du Spenden, beispielsweise über einen Förderkreis, einbringst. In der Realität wünschen sich aber die meisten Entsendeorganisationen genau dies von ihren Freiwilligen. Wer hat Recht? Warum benötigen die Entsendeorganisationen Spenden? Wie kann sichergestellt werden, dass niemand aus finanziellen Gründen vom weltwärts-Programm ausgeschlossen wird?

Weltwärts wird vom BMZ gefördert. In den meisten Fällen übernimmt der Staat drei Viertel der Gesamtausgaben für Deinen Freiwilligendienst, jedoch nicht mehr als 620 € pro Monat zuzüglich der Kosten für die Gesundheitsvorsorge. 25 Prozent der Ausgaben muss die Entsendeorganisation aus eigenen Mitteln bestreiten, im Durchschnitt sind dies 2.200 bis 2.800 Euro bei einem zwölfmonatigen Einsatz. Bei mehreren Freiwilligen kommt da schnell eine hohe Summe für die Entsendeorganisationen zusammen. Auch wenn das Einbringen von Spendenmitteln ausdrücklich keine Bedingung für die Teilnahme am weltwärts-Programm ist, so können viele Entsendeorganisationen auf die Einnahmen aus den Spenderkreisen also nicht verzichten.

Wir finden es gut, wenn Du Dich bereits vor Deinem eigentlichen Dienst für Deine Entsendeorganisation engagierst. Dies kann durch eine Spende aus Deinem persönlichen Umfeld sein, aber auch indem sich viele fremde Menschen mit einem kleinen Beitrag beteiligen, weil Du sie mit Deiner Idee und Deinem Engagement überzeugt hast. Viele Entsendeorganisationen unterstützen Dich beim Sammeln von Spenden mit Ideen und Materialien. Frag einfach nach!

Einsatzplätze

Hier findest Du unsere Einsatzstellen in Afrika: Einsatzplätze Nord-Süd

Aktuelle Termine

Jahrgang 2020-21:

(Anfang März 2021: Ausreise, Einführungsseminar vor Ort) Mit Vorbehalt!!!

September 2021: Nachbereitungsseminar 

________________________________________________________________

Jahrgang 2021-22

28. Februar 2021: Bewerbungsfrist

28.-30. Mai 2021: Vorbereitungsseminar 1: 3 Tage

18.-25. Juli 2021: Vorbereitungsseminar 2: 9 Tage

Anfang September 2021: Ausreise, Einführungsseminar vor Ort: 3 Tage

Februar 2022: Zwischenseminar in Ghana / Benin: 5 Tage

September 2022: Nachbereitungsseminar: 5 Tage

 

 

 

 

Leitbild für die Freiwilligendienste

Leitbild für die Freiwilligendienste 
der Kinderhilfe Westafrika e.V.

Die Freiwilligendienste bieten jungen Menschen die Möglichkeit für einen bestimmten Zeitraum in Projekten in Westafrika und anderen Teilen der Welt mitzuarbeiten. Die Freiwilligen unterstützen durch ihren Dienst sozialdiakonische Projekte, die von unseren lokalen Partnerorganisationen initiiert und geleitet werden. Sie engagieren dabei sich aktiv und gewinnbringend für andere Menschen und eine andere Gesellschaft.

Durch die Freiwilligendienste wollen wir jungen Menschen ermöglichen, in einem neuen Umfeld andere Lebensweisen und soziale Strukturen kennenzulernen. Die Freiwilligendienste schaffen persönliche Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Lebensweisen und (kultureller) Prägungen im Einsatzland.

Durch ihren Aufenthalt im Ausland blicken die Freiwilligen über ihren eigenen Tellerrand hinaus, lernen bisherige Sichtweisen zu hinterfragen, und neue Blickwinkel zu gewinnen. Dadurch werden gegenseitige Wertschätzung von Menschen unterschiedlicher Herkunft, transkulturelle Sensibilisierung und Globales Lernen nachhaltig gefördert. Die Freiwilligen erwerben durch ihre Erfahrungen interkulturelle Kompetenzen und lernen globale und entwicklungspolitische Zusammenhänge kennen und verstehen.

Die Freiwilligendienste bieten jungen Menschen die Möglichkeit, sich persönlich in einem besonderen Maße weiterzuentwickeln, an den Herausforderungen zu wachsen und den bisherigen Erfahrungshorizont zu erweitern. Wir wollen durch die Freiwilligenarbeit junge Menschen fördern und stärken, ihr eigenes Potenzial zu erkennen und soziale und globale Verantwortung zu übernehmen.

Wir wollen junge Menschen mit ihren Erfahrungen und Erkenntnissen aus dem Freiwilligendienst für die internationale und interkulturelle Arbeit begeistern und ein darüber hinausgehendes Engagement im In- und Ausland anregen.

Hast du Fragen?

Ruf uns an, wir beraten Dich gern!

Michaela Laurin

Deine Ansprechpartnerin

Mo. – Fr.: 9.00 bis 17.00 Uhr
Telefon: 0 36 61 – 61 22 81
E-mail: FSJ@kinderhilfe-westafrika.de

Deine Bewerbung für 2021-22 nehmen wir bis 28.02.2021 an!

Aktuelles

 
Nähmaschine Nr. 1000 wird repariert!

Nähmaschine Nr. 1000 wird repariert!

Oelsnitz: Im Bild: Reiner Klitzscher (links), ist einer von mehreren Mitarbeitern, welche die 1000. Tretnähmaschine hergerichtet. Zusammen mit Vorstandmitglied Bernd Weißbach zeigt er die Tretnähmaschine. Diese wird mit 150 anderen Tretnähmaschinen nach Burkina Faso...

mehr lesen
Not in Niger, Zeit für Nächstenliebe

Not in Niger, Zeit für Nächstenliebe

Aufgrund der starken Dürre sind die Preise der Lebensmittel in Niger gestiegen. Darunter leiden viele Menschen, besonders in ländlichen Regionen. Diese Not geht nicht an Pastor Oumarou und uns vorbei. Gemeinsam helfen wir und zeigen praktische Nächstenliebe. Das ist...

mehr lesen
Container macht sich auf den weiten Weg nach Benin

Container macht sich auf den weiten Weg nach Benin

Letzte Woche war es endlich so weit: Der lang geplante Container - erstmals nach Benin -  wurde geladen und ist nun auf dem Schiff. Sogar das MDR-Fernsehen hatte davon mitbekommen und wir waren ein paar Sekunden im Sachsenspiegel zu sehen. Wie man sieht wurde wieder...

mehr lesen

Unser Team

 

Torsten Krauße

Projektleitung, Administration

Michaela Laurin

Administration

Christina Mathiak

Pädagogische Begleitung

Sarah Schmidt

Pädagogische Begleitung, Öffentlichkeitsarbeit

Alexandra Häckel

Administration, Buchhaltung

Herbert Glups

Administration, IT

Freiwilligendienst mit dem
Förderprogramm
weltwärts
Im Auftrag von Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Zertifiziert durch quifd
(Qualität in Freiwilligendiensten)
Mitglied beim Qualitätsverbund
ventao