Mille Clés

Hinter „Mille Clés“, Tausend Schlüssel, verbirgt sich eine Nichtregierungsorganisation (NRO) mit Sitz in Benin, die im Januar 2018 gegründet wurde. „Mille Clés“ entwickelte sich aus einer Weberei, welche 1998 von Colette Moutouama in Natitingou gegründet wurde und 2014 nach Tanguiéta umgezogen ist. Colette Moutouama ist Gründerin und Vorsitzende von Mille Clés.

Mille Clés setzt sich zum Ziel, die Entwicklung der Gesellschaft und vor allem die Entwicklung von Frauen und Mädchen in ländlichen Gebieten, voranzutreiben. Hierzu soll die Fähigkeiten und das Selbstwertgefühl der Frauen gestärkt werden, um ihnen einen Weg in die Selbstständigkeit zu ebnen. Darüber hinaus soll die Gesellschaft zur Eigenständigkeit der Frau sensibilisiert werden.

Besonders Frauen und Mädchen haben es in Benin nicht einfach – vor allem in ländlichen Gebieten. Die Rechte der Frauen und Mädchen werden oft nicht eingehalten. Zwangsheirat kommt gerade im Norden von Benin vermehrt vor. In der Zwangsehe sind die Mädchen abhängig von ihrem Mann und seinem Einkommen. Da die Sterberate in Benin sehr hoch ist, sterben einige Männer früh und die Witwen müssen sich und ihre Kinder allein versorgen. Verweigern sich die Mädchen der Zwangsehe, werden manche von der Familie isoliert. Ohne Ausbildung sehen viele den einzigen Ausweg in der Prostitution, wo sie ausgebeutet werden und einige sich mit sexuell übertragbaren Krankheiten infizieren.

Deswegen ist es besonders für Frauen wichtig, eine Ausbildung zu machen. Hier lernen sie, selbstständig zu denken und zu handeln und wie sie ihren Lebensunterhalt eigenständig bestreiten können, ohne sich von der Familie oder dem Ehemann abhängig zu machen.

Um Frauen und Mädchen diese Ausbildung zu ermöglichen wurde daher im Juli 2018 mit dem Bau eines Ausbildungszentrums in Tanguiéta begonnen. Frauen und Mädchen erhalten dort eine dreijährige staatlich anerkannte Ausbildung im Weben, für die keine Ausbildungsgebühren erhoben werden. Außerdem werden sie in lebenspraktischen Fächern, wie Sexualkunde, Hygiene, Ernährung und Gesundheit unterrichtet, damit sie in der Lage sind ein eigenständiges Leben zu führen ohne sich von jemandem abhängig machen zu müssen. Insgesamt wurden bisher 30 Mädchen in der Weberei von Colette Moutouama fertig ausgebildet. Derzeit befinden sich 17 Mädchen in Ausbildung.

Das Ausbildungszentrum besteht derzeit aus einem Schlaf- und Aufenthaltsraum, einem Verkaufsraum und einem Webatelier (siehe Foto unten). Zur Stromgewinnung gibt es Sonnenkollektoren auf den Dächern, um den Zentrum einen möglichst schnellen Weg in die Autonomie zu ermöglichen.

Bisher noch nicht realisiert werden konnten:

  • Ein Brunnen, um die ständige unabhängige Wasserversorgung zu garantieren
  • Gehege für Tiere, um die Ernährung dauerhaft zu sichern
  • Schulgebäude, in denen in Zukunft Unterricht in Lesen und Schreiben stattfinden soll
  • Ein Lager für Nahrungsmittel und Arbeitsgeräte des Zentrums

„Mille Clés“ kooperiert mit Kinderhilfe Westafrika. Das Projekt hat eine 75% Finanzierung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erhalten.

Weiter Informationen finden sich auf der Facebook und Instagram Seite von Mille Clés:

Mille Cles auf Facebook und Instagram

Sie möchten das Projekt unterstützen? Hier gehts zum Spendenformular.

Bei Fragen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung! Herzlichen Dank!