Arbeitsfeld

Assistenz Schule und Mitarbeit Gemeinwesenprojekt

Einsatzplätze

2

Sprache

Englisch, Gurune, Waale

Unterkunft

Gastfamilie, gefiltertes Wasser aus Behälter vor dem Haus,  Strom

Das Haus befindet sich auf dem Schul- und Kirchengrundstück und die Freiwilligen wohnen direkt mit im Haus und teilen sich ein schönes Zimmer mit einem extra Eingang.

Versorgung

 landestypisches Essen, durch Gasteltern im Ort

Wo

Bolgatanga ist eine Stadt im Nordosten Ghanas. Mit etwa 120.000 Einwohnern bekommt man hier alles was man zum Leben braucht. Der Nordosten Ghanas ist die heißeste, trockenste und ärmste Region des Landes. Dafür gibt es das gesamte Jahr über Obst.

Partnerorganisation

Christ Frontiers Mission International (CFMI)

Christ Frontiers Mission International (CFMI) ist ein Verein, der sich im Norden Ghanas im Rahmen gemeinwesenbasierter Projekte für benachteiligte Bevölkerungsschichten einsetzt. Diese liegen überwiegend im Bereich Bildung, Gesundheit und Wasserversorgung. In Bolgatanga und Zuarungu, im Nordosten Ghanas, betreibt der Verein zwei International Frontiers Schulen, die aus Kindergarten, Vor- und Grundschule bestehen.

Aufgaben der Freiwiligen

Die Freiwilligen unterstützen die LehrerInnen der Privatsschule bei den Extra Classes für Waisenkinder und Kinder aus prekären Lebensumständen. Sie unterrichten einzelne Stunden selbst (Kunst, Computer, Französisch,…) fördern Kinder individuell und organisieren Aktivitäten wie Spieletreffen. Zusätzlich unterstützen sie, je nach Interessen und Kenntnissen, die Gemeinwesenprojekte von CFMI, wie beispielsweise das Projekt für benachteiligte Kinder, die dort Betreuung und Förderung erhalten.

Die Schule besteht aus Nursery, Kindergarten und Primary 1-6, die Kinder sind zwischen drei und vierzehn Jahren alt. In der Nursery und im Kindergarten sind jeweils ca. 15 Kinder, in den Klassen jedoch nur 5-9 Schüler.

Fähigkeiten

Gepostet am

4. Juni 2019